27.3.12

Doverodde Book Arts Festival

What is the difference between book art and book repair, book restauration? Book restauration is, when my studio is exeedingly cheerful. And book arts means the studio is  complete in a mess. But I have to hurry, this book is for the DOVERODDE BOOK ARTS FESTIVAL The subject is: At the margins, I want to be ready with the book at saterday, sunday, at the 10th of april it will in Doverodde Denmark. It is a great pleasure for me, I can made a contribution for this wonderful book arts festival, thanks to Mette-Sofie D. Ambeck , she accepted my application. And in between a had to wash and fold the laundry. But thats what my book is about: Bookmaking and washing and the sun and the wind, dreams and all that stuff. Very unsearchable.






24.3.12

Ohne Titel

Wenn ihr die Bilder anklickt und in der blogger slideshow euch anschaut, dann sehen die besser aus.











23.3.12

Long live the artefact

2009 habe ich mir solche Buchkalender gemacht. Man kann ja nicht Künstlerbücher machen und dann die gekauften Taschenkalender für 4,95 Euro benutzen  und ich arbeite auch nicht bei einer Bank. Für jede Woche die Tage, MO bis FR auf eine Seite, man sieht sofort, wo die einzelnen Tage sind und dann, wenn ich was zu notieren hatte habe ich die Seiten weiter ausgemalt. Und kurz danach habe ich auf der Seite vom Melton Prior Institute die Seite von D.B. Dowd gefunden.





Is this stuff not wonderful? Artist books! D.B. Dowd is an Illustrator and Professor of Visual Communication at the Washington University in St Louis. His Blog: Here. It was amazing for me, that at the same time I was concerned with this calender books I find in the world wide web, in this unmanageable world wide sea of blogs someone who is concerend with the same subjekt, with the same feeling for these commercial books and the love for the selfmade, the drawn books. I made a comment on his blog post and some times later D.B.  Dowd looked at my blog, looked at the concertina artist books, Ive made the last days, great pleasure for me, he liked these books, and what could I better do then send him this book. 
I like this story. I mean, I have often troubles to find someone in this city I would like to show my books, who is interessted in drawings? In small artist books? And I think I would not make these books without the internet, or rather some people, mainly some blog people. Three of my artist books are in an permanent exibition in university artist books librarys in  the UK. Well, maybe it is my problem, but I can not imagine this could happen in a german library. And now I am pleased as Punch: This small book is in St. Louis. 

D. B. Dowd wrote this on his Blog:   There's an event that can't be imagined without the crazy power of the internet. I rue certain aspects of online culture–particularly the dominance of searching as a mode, as distinguished from browsing–but the unpredictable point-to-point connections are wonderful. Of course that very connection was sealed with a physical object, packed up by one person, handled by plenty others en route, and received by another.Long live the artifact.But absent our two blogs, neither of us would know of the other. 

D.B. Dowd, thank you for this story, we two bloggers had written. To be continued.

21.3.12

Envelope book

Papa, kannste mir nicht auch so ein Buch machen, wo man alles rein tun kann? Aber das soll mit noch mehr Farben sein!








20.3.12

Blizzard Book eine Erfindung von Hedi Kyle

Vor einem Jahr habe ich das Buch gemacht, meiner Liebsten geschenkt, ein Jahr lang hat sie da immer wieder was reingetan. Heute habe ich es wiedergefunden und durfte Fotos von dem Buch machen. So ein Buch ist ja ne echte Schatzkiste, was man da alles verstecken und wiederfinden kann.











19.3.12

Klostergarten Neuwerk

Der Kindergarten Kinderinsel liegt in Neuwerk ganz in der Nähe der Dünnerstraße. Die Dünnerstraße ist eine der Hauptstraßen von Neuwerk, ne Durchfahrtsstraße mit ein paar Geschäften, man hat die Straße schnell aus den Füssen. Wenn man aber am Krankenhaus vorbei weitergeht kommt man an einen gepflasterten Seitenweg und sieht 150 Meter weiter eine alte Kirche. Geht man auf die Kirche zu kommt man in den Klostergarten und zum Kloster Neuwerk. Nur 10 Minuten zu Fuß vom Kindergarten weg ist man zuverlässig woanders. Eine andere Zeit, ein anderes Tempo, ein anderes Licht  und andere Farben. Ich war mit den Kindern  schon oft in diesem Garten, auch im Kloster waren wir schon. Vergangenen Freitag hat bei uns der Frühling angefangen und wir haben Pastellkreiden und Stifte, Papier und Zeichenbücher eingepackt, sind losgegangen und haben da im Garten gezeichnet, gemalt. Herrlich. Der Frühling war noch nicht so ganz zu sehen, also, wir wollen nächste  und übernächste Woche nochmal hingehen, vielleicht blühen dann die großen Bäume.