28.6.12

Matsuo Basho: Berge und Garten sind bewegt und sie rücken in das Sommerhaus

Eigentlich will ich gar keine Haselnussdusche machen. Ich möchte was machen, in einem Garten was machen und  dabei unendlich langsam auf ein Gefühl zubewegt werden, wie es ein Haiku von Matsuo Basho auslöst. Oder ein Holzschnitt von Hokusai. Oder ein Film von Thomas Chung. Das darf ich aber niemandem sagen, sonst macht keiner mehr mit und alleine schaffe ich es nicht, eine Haselnussdusche zu bauen.

Keine Kommentare: