4.9.12

Herbstlicht im Garten

Im Garten arbeiten. Draussen. Morgens. Still ist es noch, Herbstluft und Herbstlicht. Ich wollte am Wochenende zu einem schwedischen Möbelhaus fahren, Pauline braucht ein Regal für die Hausarbeiten, ich brauche einen Schrank fürs Buchbinderpapier und all den andern Kram und dann habe ich im Keller diese alte Kommode gefunden. Das heißt so alt ist die noch gar nicht, 10 Jahre stand sie im Keller, schöne Erinnerungen hängen da dran, sie stand mal in der Küche in einer anderen Wohnung und jetzt ist sie total mit Farbe beschmiert.
Wie kriegt man das runter? Abschleifen mit einem Schwingschleifer macht die Holzporen zu, zu viel Wasser mit Scheuerpulver macht auch das Holz kaputt. Und wieder ist es ein Werkzeug, dass eigentlich für was anderes gedacht ist, ein Messer aus der Küche ist eine hervorragende Abziehklinge.
Nach 2 Stunden sieht das Holz wieder sauber aus, ein schönes helles Holz ist es, mit vielen Gebrauchsspuren, ich stell es in die Sonne, den Rest von der Kommode kann ich gut abwaschen und dazustellen.
Der Zusammenbau wird dann noch mal schwierig, neue Holzdübel, alles passt nicht so richtig, ich verändere ein bisschen was und dann am Abend ist sie fertig. Morgen will ich noch das Holz ein bisschen einölen und dann können wir irgendwann unsere Sachen da reinräumen. Ja stimmt, die Kommode haben wir damals auch in einem schwedischen Möbelhaus gekauft.

Keine Kommentare: