1.12.12

Pfannekuchen

Am Freitag hat die Pauline immer schon um 10.30 Uhr Schule aus. Und ich ich musste auch nicht in den Kindergarten zum Postkarten drucken. Und weil wir uns so aufs Wochenende gefreut haben, wollte ich für die Pauline ihr Lieblingsessen kochen: Pfannekuchen!! Und weil Oma und Opa auch gerne Pfannkuchen essen, haben wir die direkt auch eingeladen. Amon hatte etwas länger Schule, der kam später dazu. Man konnte wählen: Pfannkuchen mit Zimt und Zucker, mit Kirschen, mit Äpfeln, ist ja klar, mit Himbeersauce, mit Nutella, mit Würstchen, Wiener Würstchen ausm Glas und Pfannkuchen mit Erdnussbutter. Erdnussbutter wollte aber keiner: "Das schmeckt doch voll abartig!" Für Christa haben wir einen Kirschpfannekuchen aufgehoben, die hatte erst am Nachmittag Wochenende. Nun ist es so, wenn man Pfannkuchen backt, dann riecht ja das ganze Haus nach Pfannkuchen. Nun lese ich heute morgen in der Tageszeitung ein Zitat von Gweyneth Paltrow, 40, Schauspielerin: "Für mich verwandelt erst der Geruch von Essen ein Haus in ein richtiges Zuhause". Stimmt. 
Ich hoffe ich habe jetzt nichts Falsches gesagt, ich kenne Gweyneth Paltrow nämlich gar nicht.

Keine Kommentare: