11.12.12

Skizzenbuch 11.12.

So hat die Situation natürlich nie ausgesehen. Diese schnellen Zeichnungen, von einem sicheren Beobachtungsort aus gezeichnet, suggerieren einem irgendwie, das die Szene genau so ausgesehen hat. Dann hätte ich ein Foto machen müssen. Tatsächlich entstehen diese Zeichnungen in der Zeit, 15-20 Minuten. Ich fange bei Jemandem an, der, die mir auffällt und schon nach 2 Strichen ist die Bewegung der Person verändert und ich zeichne aus der Vorstellung weiter, dann ist die Person weg und jemand anderes tritt auf, kommt dazu, kommt mit ins Bild. Und so weiter. Und wenn mir dann plötzlich jemand fehlt, zeichne ich ihn vollständig aus der Vorstellung. Manche Skizzen werden erst zu Hause fertig. Aber immer hab ich dann hinterher das Gefühl: Ja, genauso hat es ausgesehen. Gestern war es zu kalt zum draußen zeichnen. Mir sind die Finger abgefroren. 

Keine Kommentare: