16.4.13

Gestern in der Villa Sonnenschein habe ich den Kindern die tolle Geschichte von Max Velthuijs vorgelesen: Frosch hat Angst. Dann haben wir die Geschichte gezeichnet. In ein Heft. Was passiert am Anfang der Geschichte? Wie geht es dann weiter? Und dann, und dann und wie ist es zum Schluß? Das Heft dürfen die Kinder  behalten und mit nach Hause nehmen. Ganz wichtig! Vielleicht liest der Papa oder die Mama zu Hause noch mal vor. Ich habe bei den Kindern abgezeichnet, die Kinder haben bei mir abgezeichnet, dann ich wieder bei den Kindern, also, ein richtig schöner Zeichenunterricht war es. Ich habe auch ein paar Sachen, die in der Geschichte mitspielen zum Abzeichnen mitgebracht. Ich habe die Kinder gefragt: Habt ihr auch manchmal Angst? Ne, wir nicht, haben sie gesagt. Würdet ihr euch denn trauen im Dunklen in den Keller zu gehen? Ja klar, haben alle gesagt. Fast alle. Also gehen wir nächste Woche in den Keller und zeichnen dort alle Gespenster und Monster, die wir finden können. Die Villa Sonnenschein ist eine alte Villa, ein schönes Haus, der Keller ist, na ja, der ist schon etwas groß. Wir werden Taschenlampen mitnehmen.
Zum Schluß, nachdem die Gespensternacht vorbei war und die Sonne am Himmel stand, sind die vier Freunde Fussball spielen gegangen.Ente und Hase im Tor, Schwein im Sturm und Frosch in der Verteidigung.

Keine Kommentare: