2.5.13

Die Drei Fehler

"In der Song-Dynastie sagte Guo Ruo-xu, dass die Drei Fehler ihre Ursache in der Pinselführung hätten. Der erste wird bezeichnet als ban (Steifheit). Er ist zurückzuführen auf Schwachheit des Handgelenks und einen trägen Pinsel. Die gezeichneten Gegenstände wirken flach anstatt rund, glatt und natürlich. Der zweite wird beschrieben als ke (Stocken). Das bedeutet, dass man während der Pinselführung Zweifel hat. Herz und Hand sind nicht im Einklang. So entstehen beim Malen viele unschöne Formen. Der dritte wird beschrieben als jie (Knoten). Es scheint, als ob etwas blockiert wäre, nicht fließen kann, weder vor noch zurück, sich auflösen möchte, es jedoch nicht kann."  
Zitat aus: Der Senfkorngarten, Lehrbuch der chinesischen Malerei, Otto Maier Ravensburg, Band 1, 1987

Keine Kommentare: