28.5.13

Rhabarber und Holunder

Rhabarberblätter. Eine Woche jeden Tag das Papier zum Trocknen gewechselt. Jetzt sind sie dünn wie 40 Gramm Japanpapier. Man kann auch drauf schreiben.
In den letzten Wochen habe ich so viele Pflanzen gezeichnet. Ohne einen konkreten Auftrag, nur für mich, in ein Skizzenbuch. Bäume, Blumen, Pflanzen. Die Holunderblüte hat mich an den Frühlingsanfang erinnert, als ich die Bäume mit den ersten Blättern gezeichnet habe. Diese Blüte sieht genauso aus wie meine Frühlingsbäume.
Ein sonniger Tag war das Heute. Und jetzt sitze ich hier am Tisch, die Türe zum Garten ist noch offen, ein Wind geht, kühler ist es geworden, dunkle Wolken am Himmel und jetzt freue ich mich auch darauf, dass es gleich regnen wird, ich bleibe jedenfalls so lange hier sitzen, bis ich die Türe schließen muss, weil es sonst reinregnet.

Keine Kommentare: