29.1.14

Malspiele in der Villa Sonnenschein

Drei neue Bilder, drei neue Malspiele haben wir heute gemacht. Ein Spiel ging so: Jeder bekommt eine Farbe und schreibt auf die Leinwand irgendwo wo Platz ist seinen Namen. Oder ein anderes Wort oder nur Buchstaben.

 
Jetzt habe ich aber auf die Leinwand so Klebestreifen geklebt. Malerkreppbänder. Die haben wir dann abgezogen. 


Und dann haben wir in die weißen Zwischenräume weiter geschrieben. Immer musste man aufpassen, dass man nicht wo drübermalt.
Und dann hatten die Kinder die Idee, wir kleben das noch mal ab und malen nochmal das gleiche Spiel. Also hole ich am Freitag morgen die getrockneten Bilder ab und grundiere die nochmal und dann kucken wir nächstes Mal, wie das Bilder weitergeht. Eigentlich könnten wir endlos so weiter malen. Immer wieder nochmal abkleben, grundieren und neu malen. Die Leinwände halten das ja aus. Man spart natürlich auch jede Menge Geld. So eine Leinwand kostet ungefähr 10 Euro. Na ja. Noch was: Schön wars heute wieder.

Keine Kommentare: