14.12.14

Gestern morgen

Eigentlich sind es fünf. Vier Meisen und ein Rotkehlchen. Kommen immer morgens. Pünktlich, so um 10 Uhr. Die Meisen picken ein Korn auf, flitzen in ein Versteck, futtern da und kommen dann wieder. Das Rotkehlchen bleibt vor meiner Gartentür, kuckt ab und zu ob ich noch da bin und dann fliegen sie alle wieder weg. 
Passt auf, die Christrosen da hinten sind voll giftig! Ich mache mir oft unnötige Sorgen. Nicht nur um die Vögel.  Als ob ich  den Vögeln oder sonst wem was erklären könnte!

Kommentare:

Rob Dunlavey hat gesagt…

Birds and poisonous plants! And consider cats climbing high up in tall trees: we worry and call the fire department with their long ladders. But as one such "pompier" asked me "How often have you seen dead cats in trees?" (they have a way of knowing how to escape their predicament. It's not graceful and they may outlast humans!

Klaus von Mirbach hat gesagt…

Sometimes I'm unnecessarily worry, you're right, Rob, the robin and the tits are familiar with the plants and the cats too. Although some days away a dog from the neighborhood has nibbled at a Christmas star= poinsettia, Euphorbia pulcherrima. He=the dog has become the really bad.