5.4.15

Die sieben Raben. Oder: Die sieben Krähen

Sooft ich in der vergangenen Woche am Abend, es möge so gegen die siebente oder achte Stunde gewesen sein, zu der Zeit, wo die warme Abendsonne nur noch auf dem großen Kastanienbaum auf dem Nachbargrundstück zu sehen war, sah ich dort ein paar Raben in dem Baume sitzen. Und ich weiß nicht mehr, wie mir der Einfall kam diese Raben zu zählen, aber jeden Tag zählte ich sie und es waren ihrer an jedem Tag sieben und da rief ich meinen Lieben zu: "Seht nur, das sind bestimmt die sieben vom Vater verwünschten Söhne aus dem Märchen der Gebrüder Grimm. Genau die, die von ihrem Schwesterlein dann später im Glasberg erlöst worden sind!" Da sprach mein eigenes Töchterlein:"Boah Papa, das ist doch nur nen Märchen. Das ist doch nicht in echt passiert. Außerdem sind das keine Raben, sondern Krähen." Was die Pauline alles in der Schule gelernt hat!

Keine Kommentare: