6.4.15

Skizzenbuch

Wenn ich unterwegs zeichne, suche ich mir immer einen Platz, wo mich niemand ansprechen kann. Eigentlich wollen die Leute im Grunde immer nur wissen, warum ich das alles zeichne. Wozu das nützlich ist. Und mit nützlich meinen sie, ob ich damit Geld verdiene. Und dann antworte ich immer, dass in unserer Zeit gerade das Unnütze das Nützlichste ist, das was uns am meisten mangelt und dass nur das Unnütze schön sein kann. Und dann antworten die Leute, aber von irgendwas muss man doch auch leben. Aber ist das dann wirklich ein Leben? Und hat nicht Rilke irgendwo gesagt: Wenn du mit deinem Skizzenbuch unterwegs bist, mit dem Stromfahrrad übers Land und durch die Stadt fährst, dann bleibe einsam? Lass dich nicht anquatschen? Ja, ich glaube es war Rilke. Oder?

Keine Kommentare: