22.4.15

Vergissmeinnicht

Heute haben wir mit den Kindergartenkinder noch mal eine lange Wanderung gemacht. Drei Stunden unterwegs. Vom Kindergarten in den Wald. Ich will mit den Kindern ein Herbarium machen, das heißt, jedes Kind soll sich so ein Herbarium machen. Ein kleines. Und dafür sind wir heute los gewandert und haben Wildblumen gesucht. Lohnt es sich überhaupt heutzutage noch ein Herbarium zu machen? Viele Erwachsene wissen gar nicht mehr was das ist. Wozu hat man das denn früher gemacht? Wozu braucht man so was überhaupt? Zur Pflanzenbestimmung? Die Kinder werden ein Blumen-, Pflanzennamen mehr wissen? Aber kriegt man nicht so was tausendmal besser und genauer im Internet? Dafür muss man doch nicht drei Stunden durch die Gegend wandern.  Stimmt einfacher wäre es schon. Es geht uns aber gar nicht um die Pflanzennamen und auch nicht um einfacher und schneller. Eigentlich geht es darum für diese Dinge ein Gefühl zu bekommen, zu staunen und sich zu wundern, ein geradezu liebevolles Verhältnis zu diesen Dingen zu haben. Schaut euch nur mal diese vielen kleinen blauen Blumen an! Mitten im Wald. Vergissmeinnicht heißen die. Vergesst es nicht.

Keine Kommentare: