26.5.15

Traum

Ich bekam eine Einladung. Zu einer Party. Von irgendwelchen Leuten, die behaupteten meine Freunde zu sein, die ich aber gar nicht kannte. Ich gehe nicht auf Partys, sagte ich zu mir und verschob die email in den Spam-Ordner. Ich freute mich über mich selbst, dass ich so konsequent und entschieden  bin. Kurz darauf klingelte es an meiner Haustür und als ich öffnete standen da ungefähr 30-40 Leute und eine aufgetakelte Blondine sagte zu mir, wenn du nicht zu uns kommst, dann kommen wir eben zu dir und schon rannten all diese Leute an mir vorbei, durch unser Haus und in den Garten. Jemand hatte einen langen Tisch mitgebracht, Stühle, zu Essen und zu Trinken. Die Party war sofort in vollem Gang. Da rief ich die Polizei an, die kamen auch nach 20 Minuten. Zwei Leute. Die Blondine machte sich  an die beiden ran, brachte ihnen einen Drink und die Polizei feierte fröhlich mit. Ich fing mit jemandem der meine Vergissmeinnicht zertrampelt hatte eine Prügelei an und da wachte ich auf und war froh, dass ich das alles nur geträumt hatte. Ich stand auf, es war absolut still im Haus. Ich suchte meine Frau und meine Kinder, fand sie nicht im ganzen Haus und da beschloß ich schon mal Brötchen holen zu gehen und den Frühstückstisch zu decken. Auf dem Weg zur Bäckerei begegnete mir kein Mensch und es fuhren keine Autos. Auch die Busse, die regelmäßig und pünktlich auf unserer Straße fahren kamen heute nicht. War ich jetzt allein auf Welt? Bloß weil ich  nicht auf Partys gehe? Da wachte ich auf und war froh, dass ich das alles nur geträumt hatte.

Keine Kommentare: