3.9.15

Spaziergang mit Albrecht Dürer und Schuheputzen im Garten

Gestern morgen kam Albrecht Dürer vorbei und wir haben zusammen einen kleinen Spaziergang gemacht. Dürer sagte, ihm gefielen meine Zeichnungen schon, obwohl er sähe, dass ich mir dabei nicht allzuviel Mühe geben würde."Was ganz leicht ist, kann auch nicht sehr kunstreich sein. Was aber kunstreich ist, das will Fleiß, Mühe und Arbeit haben", sagte er. Ich wollte ihm nicht wie schon so oft  in diesem Punkte widersprechen, ich meine, man kann immer noch was von dem Alten lernen, aber so wie er will ich halt auch nicht leben. Als er gegangen war, bin ich in den Garten gegangen und habe meine ollen Schuhe geputzt und weil so schönes Wetter war habe ich halt auch noch meine besten Schuhe geputzt und weil immer noch  die Sonne schien, ein leichter Wind ging, habe ich mal großzügig für alle im Haus die Schuhe geputzt. Merkt sowieso keiner. Bis bald.

Keine Kommentare: