15.12.15

Geliehene Landschaft

Die geliehene Landschaft. Eine Erfindung japanischer Gärtner. Der Garten wird an einer Seite geöffnet, kein Zaun, keine Hecke, ein weiter Blick bis zum Horizont. Und das keiner unbefugt in den Garten gelangen kann, am Ende des Grundstücks, rechtwinklig gerade nach unten ein Graben, den man vom Garten aus nicht sieht, den von aussen niemand rauf kann. Heute morgen als ich in unseren Garten sehe, habe ich mir da eine japanische Landschaft aus der Zeit von Meister Hokusai gewünscht.

Keine Kommentare: