31.1.16

Ein Traum

Ich konnte nicht mehr schlafen, bin aufgestanden und habe aus dem Fenster geschaut und da saß, mitten in der Nacht, ein Rabe auf dem großen Baum. Ich erschrak ein bisschen, gilt der Rabe doch als ein Unglücksvogel, aber dieser Rabe schaute mich ganz freundlich an und lächelte. Wir sahen uns eine Weile an, dann bin ich wieder ins Bett gegangen und bin dann auch fast sofort wieder eingeschlafen. Als ich am Morgen aufwachte, war es schon hell. Ich lief zum Fenster um nachzusehen, ob der Rabe noch auf dem Baum sitzt, aber er war nicht mehr da. Ist er noch in der Nacht weggeflogen oder hatte ich das Ganze nur geträumt? 

Kommentare:

Rob Dunlavey hat gesagt…

Perhaps, the Raven was really you Klaus. You had a small conversation with yourself in the form of a beautiful raven in the middle of the night and it made you nice and sleepy. :) I'm very glad that you made this picture.
You are very lucky.

Klaus von Mirbach hat gesagt…

Rob, you are right, the raven was Klaus, and Klaus was the raven, and the raven told Klaus the story, and Klaus made the drawing in his book. But maybe it was au contraire, but surely your comments made me lucky and lift me up.