19.3.16

Kindergartenkartoffelprojekt. Teil 2.

Unser Kindergartenkartoffelprojekt geht weiter. Gestern war ich in Düsseldorf. Auf dem Markt, auf dem Karlsplatz. Da gibt es einen Kartoffelhändler, der hat nur Kartoffeln, aber Leute, ich weiß nicht, vielleicht  hunderte verschiedene Sorten. Kartoffeln, die gar nicht aussehen wie eine Kartoffel. Trüffelkartoffeln zum Beispiel. Und dann Kartoffeln die innen blau, violett, und rot sind. Verschiedene Rottöne. Zum Staunen und Wundern. Ich habe eine ganze Tüte gekauft von all diesen verschiedenen Kartoffeln und auf dem Rückweg bin ich in den Kindergarten gefahren und wir haben uns die Kartoffeln angesehen. Blaue Kartoffeln!, Ihhh, die mag ich nicht. Haben fast alle gesagt. Haste schon mal eine probiert? Ne! ich auch nicht. Nächste Woche machen wir das, dann backen wir Ofenkartoffeln, heute ist schon was Anderes fertig. 
Und zu Hause habe ich dann für die Familie blaue Kartoffeln gekocht. Mit Schale gekocht und dann gepellt und dann, ja.....ich habe dann schon gezögert, ne lila Kartoffel, fast schwarz, trau dich und dann, erstaunlich, die schmeckt richtig gut, anders als die üblichen Kartoffeln, wie anders denn jetzt?, erdiger haben alle gesagt. Stimmt. Beim Kochen haben sie ein bisschen wie rote Beete gerochen, aber GOTTSEIDANK haben sie nicht so geschmeckt. Die Vielfalt, Mannigfaltigkeit, nicht nur bei den Kartoffeln, vorne auf dem Markt, ein Blumenhändler, Kräuter in Töpfen, ich glaube 12 verschiedene Sorten Thymian,  all das macht mir große Freude, was für ein Reichtum!, was es alles gibt!, das Leben ist wunderbar! Ich meine, ich muss das jetzt nicht alles haben, ich werde auch nicht jeden Tag Trüffelkartoffeln essen, allein dass es das gibt, macht mir diese Freude. 
Die Saatkartoffeln von voriger Woche  keimen jetzt im Kindergarten vor sich hin. 4-6 Wochen habe ich gelesen. Wie gesagt, ich bin den Kindern immer nur einen Schritt voraus mit meinem Wissen. Und weil ich ein Zeichner bin, lerne ich, und merke mir alles besser, wenn ich es zeichne. Wie tief pflanzen, wie anhäufeln, welche Erde? Und mit meinen Zeichnungen verstehen die Kinder besser was ich ihnen erkläre, nein nicht erkläre, erzähle, ich erzähle nur, erzähle Geschichten, und um Lewis Caroll zu zitieren, ...welchen Zweck haben schon Geschichten, in denen keine Bilder vorkommen. So ähnlich hat er es gesagt, ich finde die Stelle jetzt nicht. Also bis dann, nächste Woche backen wir Ofenkartoffeln. 
hste Wochenb machen wir das

Keine Kommentare: