27.8.16

Können Wolken sprechen?

Angefangen das alles mit dem Buch: Der Hund kommt in die Schule, von Christine Nöstlinger. Unbedingt lesen! Bevor der Hund in die Schule kommt und da der neue Lehrer wird, liegt er auf einer Wiese und schaut sich die Wolken an und macht Hirnfotos von den Wolken. Hirnfotos! Großartig! Und dann gibt er den Wolken Namen. Seitdem ich dieses Buch gelesen habe, mache ich das auch, auf ner Wiese liegen und Hirnfotos machen. Einmal habe ich das mit einer ganzen Schulklasse gemacht, Wolken zeichnen und Namen erfinden. Aber dann frage ich mich manchmal, was soll das alles eigentlich? Warum mache ich das? Was sagt mir das? Oder, sagen die Wolken mir was? Können Wolken sprechen oder sind sie stumm und sagen mir, ich könnte auch mal versuchen, etwas ruhiger und stiller zu werden? Jetzt habe ich ein neues Buch angefangen: Wolkengespräche. Skizzen erstmal, Versuche. Wenn ich nämlich genau hinschaue, kann ich hören was die Wolken sagen. Häh?

20.8.16

Wenn ich krank bin..

Wenn ich krank bin, fällt mir nix Gutes ein. Ich kann auch nicht mehr zeichnen. Ich huste den ganzen Tag und lutsche Salbeibonbons. Mein Arzt sagt, du bist eigentlich voll gesund, sei mal geduldig. In der ZEIT steht irgendwo, unsere Oma wusste noch , dass eine Bronchitis 6 Wochen dauert. Ich würde aber lieber was anderes machen. Im Garten sieht es schön aus, zwischen Sommer und Herbst. Am Tag scheint die Sonne und am Abend wird es kühl. Die Tage werden kürzer und dunkler. Jetzt hör mal auf rumzujammern!