27.12.16

Kirschblütenzweige

Kirschblütenzweige. Barbarazweige. Jetzt blühen sie doch noch an Weihnachten. Und mit dem Zeichnen der Blütenzweige war ich mal wieder mit Basho unterwegs.

"Siehst du genau hin,
erblüht das Hirtentäschel
dort an der Hecke."

Oder:

Den Bergpfad entlang,
da zeigen sich bescheiden
die Veilchen im Gras."

Aus: Matuo Basho, Hundertundelf Haiku,Ammann Verlag & Co., Zürich, 1985

23.12.16

Fröhliche Weihnachten

Jeden Morgen vergesse ich in aller Herrgottsfrühe das Vogelfutter ins Häuschen zu tun und dann sitze ich an meinem Arbeitstisch, schaue ab und an in den Garten und plötzlich höre ich sie. Die Meisen sind am lautesten. Die Rotkehlchen suchen sich schon mal was zum Futtern am Boden.  Zwischen den Christrosen. Die blühen jetzt sehr schön. Und bald blüht auch schon wieder die Zaubernuss. Aber jetzt gehe ich mit meiner Pauline Geschenke einkaufen. Wird auch langsam Zeit. Schöne Weihnachten euch allen.

22.12.16

Giersch

Ich meine man muss den Giersch ja nicht panisch rausreißen, ausgraben. Man könnte ihn doch mit anderen Pflanzen, die genauso stark sind zusammen tun. In der Staudengärtnerei Gaissmayer gibt es einen Prachtstorchschnabel: "Kann selbst Giersch verdrängen." Ich glaube, das würde mir gefallen: "Unkraut" mit blauvioletten Storchschnabel. Oder mit alten englischen Rosen? 

19.12.16

Aegopodium podagria

Heute morgen 2 Stunden im Garten. Schön kalt draußen. Unkraut entfernt. Löwenzahn. Halt! Warum ist Löwenzahn Unkraut? Genau! Ich habe die Löwenzahnblattrosetten ausgegraben, vorsichtig, und habe dann Wurzelsteckhölzer gemacht. In mittleren Töpfen. Wenn der Löwenzahn im Frühjahr da ist, ich stelle mir vor, ich mache dann  mit den Kindern auf der Kinderinsel ein erhöhtes Beet und da drin pflanzen wir nur Löwenzahn. Ne, etwas muss noch dazu kommen. Eine andere Farbe. Bloß nicht rot. Blau auch nicht. Na ja mal sehen. Ich habe auch gelbe Hahnenfuss Wurzelsteckhölzer gemacht. Auch in Töpfen. Da kann ich dann später entscheiden wo die hinkommen. Und dann habe ich noch 5 Ableger von Aegopodium podagria gefunden. Gut dass ich mir den lateinischen Namen gemerkt habe, sonst...

17.12.16

Gänseblümchen

Gestern in unserem Garten, ein Gänseblümchen! Was habe habe ich mich gefreut über dieses einzelne Gänseblümchen in unserem Garten. Und dann aber mein Gedanke: Vielleicht werde ich auch langsam, ganz langsam ein bisschen merkwürdig, vielleicht bin ich auch schon total verblödet. Wie kann man sich so freuen über ein einzelnes Gänseblümchen?! Aber dann, am Abend habe ich Karl Foerster gelesen, Ferien vom Ach, wenn ich also verblödet bin, so bin ich doch nicht allein im Garten. 
"Da ist wieder der kleine Winterfreund, der Zaunkönig. Er und ich allein wissen, daß er sein Nest dort unter dem rotbeerigen Wildrosenstrauch hat (........). Sein kurzer Gesang gleicht einer eiligen, eifrig hergesagten Kuriermeldung. Diese kennen viele, wissen aber nicht, wer der kleine Sänger ist. Wenn ich dem zarten winterlichen Dämmerwesen nur beibringen könnte, wie gut ich von ihm denke." Aus Ferien vom Ach, Karl Foerster.
Post scriptum:

11.12.16

Weihnachtsbaum mit Meise

Ich finde irgendwie passt das nicht. Ne Meise aufm Weihnachtsbaum. 
"He, der hat 40 Euro gekostet!"
"Sieht echt schön aus, Klausi!" Die machen sich über mich lustig. 
"Na warte, bald ist Weihnachten, da kommt der rein." 
"Mit echten Kerzen?" 
"Ne mit ner echten Lichterkette." 
"Echte Kerzen sind aber viel schöner."
"Ja stimmt."
"Wir kommen trotzdem kucken. Kannst du uns noch ein paar Sonnenblumenkerne  geben?"

6.12.16

Stadtlandschaft

Jungfer im Grün und kalte Hände

Heute gefunden, beim Laubfegen im Vorgarten, mehrere Jungfern im Grünen. Samenstände. Was wird das ein schönes Frühjahr! Aber kalte Hände sind auch nicht schlecht.

4.12.16

Christrosen

Die Christrosen lassen bei Frost die Köpfe hängen und dann denke ich, das wars, aus, vorbei, schade, und wenn es dann ein bisschen wärmer wird, stehen sie wieder mutig, aufrecht da und sind so schön wie immer.