6.7.17

Das Leben ist schön

Eine alte Gartenschere. Gefunden. In einem zugestellten Gartenhaus in einer Müllkiste ganz unten. Verrostet, die Feder fehlt, die Schere schneidet nicht mehr, die Klinge hat Macken. Ich habe die Schere nach Hause mitgenommen, habe eine neue Feder bestellt, einen Schleifstein, Entroster gekauft, Maschinenöl. Jetzt ist es die beste Schere, jetzt gehört sie mir, hilft mir bei der Gartenarbeit, denn immer wenn ich sie jetzt in die Hand nehme, kriege ich das merkwürdige Gefühl, dass das Leben schön ist. Häh? Wieso das denn? Keine Ahnung, ist aber so.

Keine Kommentare: