17.2.18

Was ist das Wichtigste?

Gestern war ich in der Stadt unterwegs. Ein paar Termine erledigen. Angenehme und unangenehme. Ne, eigentlich nur unangenehme. Na ja. Als ich dann wieder zu Hause war tauchte die Frage auf: Was jetzt? Was ist jetzt dran? Die wichtigste Frage überhaupt: Was ist jetzt das Wichtigste? Keine Ahnung! Dann räumte ich ein bisschen auf, stellte ich einen Eimer in den Garten und sah in der großen Plastiktasche das ganze Grünzeug, das ich vorige Woche runtergeschnitten hatte: Große Blätter von den Nachtviolen und Pfefferminze aus dem Hochbeet, richtig verholzt war das schon, im Sommer ist das genauso groß wieder da, schön, und da wußte ich, was jetzt dran war. Ich setzte mich auf einen Stuhl, nahm die kleine Gartenschere und fing an den ganzen Grünschnitt klein zu schneiden. In eine andere große Gartentasche. Die Sonne schien mir ins Gesicht, mir wurde wieder warm, die Gartenschere war gut geschärft, das war jetzt dran, das war das Wichtigste. Aber dann, schon nach ein paar Minuten kam jemand und sagte: "Warum machst du das? Wozu soll das gut sein?" Ich habe mir dann  eine Lüge ausgedacht, blitzschnell fiel mir was Nützliches ein: "Ich werde damit unter den Sträuchern mulchen." "Warum kaufst du dir nicht einfach ein Paket Rindenmulch, das kostet doch fast nix?" Ja, warum eigentlich nicht, fragte ich mich selber und ich fragte mich , wer das eigentlich ist, der immer wieder auftaucht wenn ich ganz alleine in meinem Garten bin und mir die Freude nehmen will. Es ist nicht einer, es sind so viele, die ich verinnerlicht habe, introjezierte Elterninstanzen sozusagen. Aber immer öfter gelingt es mir diese Einflüsterungen zu erkennen und sie dahin zu schicken, wo sie hingehören, weit weg von mir und da habe ich den Grünschnitt noch kleiner geschnitten, keine Häckselmaschine wäre so achtsam gewesen, bin noch langsamer geworden, habe einem Flugzeug hoch oben nachgeschaut, das Geräusch der Tannen von einem der Nachbargrundstücke und auf dem Walnussbaum in der Nähe saßen drei Krähen und haben mir zugeschaut.

Keine Kommentare: